INFORMATION

Die Website www.nachhaltige-waldwirtschaft.de informiert über den gleichnamigen Förderschwerpunkt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Der Förderschwerpunkt war von 2004 bis 2009 tätig. Deutschlandweit forschten 25 Verbünde zu forst- und holzwissenschaftlichen Themen einschließlich der Fragen des Wissenstransfers und der (Berufs-)Bildung.

Die Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Forschung sind unter www.nachhaltige-waldwirtschaft.de veröffentlicht. Zudem informiert die Website über die Perspektiven der deutschen Forst- und Holzwissenschaft auf nationaler und europäischer Ebene.

Fördermaßnahme „Nachhaltiges Landmanagement“

Das Interesse an der Wahrung einer intakten Umwelt, am Klimaschutz und an einem nachhaltigen Ressourcenmanagement, die notwendige Sicherstellung der Energieversorgung und der Ernährung sowie die Prozesse des sozialen Wandels bilden ein vielschichtiges Spannungsfeld, für das ein nachhaltiges Landmanagement Lösungen bereithalten muss. Der Begriff Landmanagement umfasst somit ein komplexes Handlungsfeld, das in alle Lebensbereiche des Menschen eingreift und Aspekte wie den Umgang mit Wasser, Boden und Biodiversität, regionale Wertschöpfung, Stadt-Land-Beziehungen, Lebensqualität etc. einbindet.

Um den Herausforderungen der regionalen und globalen Veränderungen begegnen zu können, werden innovative Konzepte und Strategien eines Landmanagements sowie die hierfür erforderlichen Wissensgrundlagen, Technologien, Instrumente und Systemlösungen benötigt. Mit der Fördermaßnahme wird daher Forschung initiiert, die einen Beitrag zu einem nachhaltigen Landmanagement gemäß den Zielen der Nachhaltigkeitsstrategie und den Klimaschutzzielen der Bundesregierung leistet. Die Fördermaßnahme baut auf dem Forschungsrahmenprogramm „Forschung für die Nachhaltigkeit“ (FONA) auf und schlägt eine Brücke zu den zukünftigen Forschungsfeldern des BMBF. Als Maßnahme zur Konkretisierung der Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung ist die Fördermaßnahme Landmanagement sowohl national als auch international ausgerichtet.

In der Umsetzung ist die Fördermaßnahme in zwei Module gegliedert: Modul A legt den Schwerpunkt auf die Wechselwirkungen zwischen Landmanagement, Klimawandel und Ökosystemdienstleistungen; Modul B konzentriert sich auf Innovative Systemlösungen für ein nachhaltiges Landmanagement .

Die Forschung zum Landmanagement verfolgt konsequent, ausgehend von strategischen Zugängen, einen integrativen Ansatz: Mit dem Ziel, die verschiedenen Dimensionen des globalen und regionalen Wandels – Umwelt/Klima, Wirtschaft/Technologie, Gesellschaft/Kultur – in einen Gesamtzusammenhang zu stellen, werden bislang eher getrennte Forschungsstränge der naturwissenschaftlich-technologischen mit wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen zusammengeführt. Das Forschungsfeld stellt somit eine disziplinübergreifende Integration unterschiedlicher, aber themenverwandter Fragestellungen dar. Von zentraler Bedeutung ist die handlungsorientierte Ausrichtung der Forschung und mithin die Generierung von Wissen, das von den Menschen in den Regionen direkt umgesetzt werden kann. Umsetzbarkeit entscheidet sich letztlich auf der Akteurs- und Entscheidungsebene und erfordert Transdisziplinarität, d. h. die Einbeziehung von Entscheidungs- und Handlungsträgern in den Forschungsprozess selbst.

 

Information: www.fz-juelich.de/ptj/landmanagement

 

Kontakt Modul A:

GLUES – Global Assessment of Land Use dynamics on Greenhouse Gas Emissions and Ecosystem Services

Coordination and Synthesis of Regional Studies on Land Management in BMBF-call „Sustainable Landmanagement“, Part A

Andreas Werntze

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung

Dept. Landschaftsökologie

Permoserstr. 15, D-04318 Leipzig

Fon: +49 (0)341 | 235-1816

Mail:  andreas.werntze(at)ufz.de


Kontakt Modul B:

Wissenschaftliches Begleitvorhaben zum Modul B

PD Dr. Thomas Weith

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung e.V.

Institut für Sozioökonomie

Eberswalder Straße 84, D-15374 Müncheberg

Fon: +49 (0) 33432 | 82-124

Mail: thomas.weith(at)zalf.de 

  • Datenschutz
  • Impressum
  • Kontakt
  • Projektteam
  • Start
  • Nachhaltige Waldwirtschaft
  • Forschungsverbünde
  • Service
  • Veranstaltungen
  • Bibliothek