Oekopot

Leitung des Verbundes:

Dipl.-Ing. Anna Braune

Ökologische Potenziale

September 2005 bis August 2007

 

Thema:

Der Forschungsverbund thematisiert die „Förderung der Holznutzung durch Analyse und Nutzung der ökologischen Potenziale“.

 

Der Werkstoff Holz hat beim Verbraucher ein positives Image. Holz steht für Natur und Wohlbefinden. Und das Entscheidende: Holz ist ein ökologischer und nachhaltiger Werkstoff. Auch die Politik fördert die Holzverwendung, die „Charta für Holz“ erklärt es zum, die Holznutzung bis zum Jahr 2014 um 20 Prozent zu erhöhen. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, die ökologischen Potenziale, die Holz bietet, zu nutzen. Grundlage für eine vermehrte Nutzung ist erstens eine umfassende Analyse des ökologischen Profils von Holzprodukten, die in einem zweiten Schritt Verbrauchern und Politik nahe gebracht werden.

 

Ziel ist es, dazu beizutragen, dass in Zukunft die ökologisch sinnvolle Holzverwendung gefördert wird. Durch die produktbezogene ökologische Potenzialanalyse der Forst- und Holzkette soll aufgezeigt werden, bei welchen Holzprodukten die größten ökologischen Marktpotenziale bestehen und wie man sie nutzen und ausweiten kann. Konkret bedeutet dies für den Verbund „ÖkoPot“, die Forst- und Holzwirtschaft bei der Herstellung und der Vermarktung von Holzprodukten durch die Ausweisung der ökologischen Vorteilhaftigkeit zu unterstützen; für (potenzielle) Kunden beim Kauf von Holz-Produkten Orientierung zu vermitteln und für die Politik Handlungsempfehlungen für eine zielgenaue Förderung des ökologischen Werkstoffs Holz zu geben.

 

Die wissenschaftlichen Aussagen lassen sich im Zuge eines interdisziplinären Ansatzes gewinnen, in dem Marktanalyse, technische Produkt-Charakterisierung und Ökobilanzen in einem methodisch neuen Konzept zusammengeführt werden: die produktbezogene ökologische Potenzialanalyse. Mit dieser Analyse werden Holzprodukte gleichermaßen nach ökonomischen, technologischen und ökologischen Aspekten analysiert und charakterisiert.

 

Executive Summary:

Promoting the environment friendly use of timber products through an analysis of the ecological potentials of the timber an wood value chain. Providing a scientifically sound method and information on ecological benefits of wood products and on how to improve them. 

 

Information:

www.oekopot.de

Verbundkoordination

Dipl.-Ing. Stefan Albrecht

stefan.albrecht(at)lbp.uni-stuttgart.de

 

Partner:

Universität Stuttgart, Lehrstuhl für Bauphysik, Abteilung Ganzheitliche Bilanzierung (GaBi)

Universität Hamburg/Zentrum Holzwirtschaft, Arbeitsbereich Ökonomie der Holz- und Forstwirtschaft

Universität Hamburg/Zentrum Holzwirtschaft, Arbeitsbereich Mechanische Holztechnologie

Knauf Consulting GbR, Bielefeld

PE INTERNATIONAL GmbH, Leinfelden-Echterdingen

 

Ergebnisse:

Informationen zu Projektfortschritt und Ergebnissen finden Sie auf der Website des Verbundes (rechter Seitenbaum).

 

 

  • Datenschutz
  • Impressum
  • Kontakt
  • Projektteam
  • Start
  • Nachhaltige Waldwirtschaft
  • Forschungsverbünde
  • Service
  • Veranstaltungen
  • Bibliothek